KEG-Wertebündnis

Angekommen?!

"Dort wo Sorgen und Fremdenfeindlichkeit auftreten, müssen wir den Dialog suchen, mit Fakten aufklären und überzeugen.... Das wirksamste Mittel gegen Menschen, die den Blick darauf richten, was alles schlecht läuft, sind informierte, neugierige und geduldige Bürgerinnen und Bürger, die ihre Meinung vernehmbar vertreten." (Innenminister de Maizière im Interview mit dem dbb magazin/ November 2016)

Wir leben in einer heterogener werdenden und durch vielfältige Veränderungen geprägten Gesellschaft. Kulturelle, weltanschauliche, religiöse und soziale Vielfalt prägt zunehmend unser Zusammenleben. Diese Vielfalt kann eine Bereicherung darstellen, bedeutet aber auch Herausforderungen. Unsere offene, freie, demokratische Gesellschaft zeichnet sich dadurch aus, dass sie - auf der Basis von Grundgesetz und Bayerischer Verfassung - die Vielfalt von Lebenswelten und Wertvorstellungen zulässt und als Ausgangspunkt demokratischer Verständigung anerkennt. Die Grundlage für ein gelingendes Zusammenleben ist dabei ein gemeinsames Verständnis über die Grundwerte des friedlichen, respektvollen, demokratischen Miteinanders. Deshalb ist es sowohl für diejenigen, die schon lange in Bayern leben, als auch für diejenigen, die neu aus anderen Ländern zu uns kommen, wichtig, einerseits Spannungen aushalten zu können, sich aber andererseits auch der eigenen Wertebasis bewusst zu sein und unser freiheitlich-demokratisches Modell des Zusammenlebens zu vertreten.

Unser Projekt Angekommen?! möchte dabei unterstützen. Das Ziel ist die erfolgreiche Integration zugewanderter, junger Menschen. Voraussetzung dafür ist eine gesellschaftliche Akzeptanz. Um diese zu erreichen müssen Menschen aufeinander zugehen - die neu zu uns Gekommenen, aber auch die Einheimischen. Um Vorurteile zu entkräften ist ein Bündel von Maßnahmen erforderlich und zahlreiche Akteure wie Eltern und Familien, Schule und Jugendbildung sind gefragt.

Ziel ist es, letztendlich offen aufeinander zuzugehen, sich für einander, die gegenseitige Lebensgeschichte und Kultur zu interessieren. Gegenseitiges Kennenlernen und Verstehen, verbal und nonverbal, sollen gefördert werden.

 

 

 

 



Angekommen?! ...in Aschaffenburg

Fotoausstellung der DaZ-Schüler (8ak/b) an der Pestalozzi-Mittelschule

 

„Was vermisse ich in Deutschland?“ oder „Was gibt mir Hoffnung in der neuen Heimat?“ waren nur zwei von vielen Fragen, die Daz-Schüler der 8. Jahrgangsstufe beantworten sollten. Hierfür machten sie eine Woche lang Fotos mit ihren Smartphones und druckten sie in der Schule aus. Für die Fotoausstellung, die am 27.9. (Elternabend) begann, gestalteten die Schüler zudem Rahmen und verfassten eigene Texte.

 

Das Projekt, das von der KEG-Bayern initiiert, durchgeführt und aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit, Soziales, Familie und Integration gefördert wird, soll die jungen Projektteilnehmer, die aus verschiedenen Ländern stammen, dazu anregen, sich Gedanken über sich selbst und ihre neue Heimat zu machen. Zugleich sollen alle Besucher der Ausstellung nachvollziehen, wie schwierig es ist, sich in einem neuen Land zurechtzufinden und was alles dazu gehört, um wirklich anzukommen.

weiterlesen

Angekommen?! ...in Traunstein

Die KEG stellte in Traunstein das Film-, Foto- und Theaterprojekt "angekommen?!" vor und präsentierte vor ca. 70 geladenen Geästen die entstandene Ausstellung im Landratsamt.

weiterlesen

Angekommen?! ...ein Projekt wird zur Bewegung!

Machen Sie mit und helfen Sie, angekommen?! in Bayern und über die bayerischen Grenzen hinaus bekannt zu machen! Besonders zu Beginn des Schuljahres ist das Projekt gut geeignet, sich im neuen (und alten) Klassenverband kennenzulernen und das erste Eis zu brechen.

weiterlesen

Angekommen?! ...in München

Ein zweitägiger Workshop im Improvisationstheater sorgte für Abwechslung im Schulalltag der Fachakademie für Sozialpädagogik der Armen Schulschwestern in der Au in München.

weiterlesen

Angekommen?! ...in Chieming

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum internationalen Maibaum an der Grund- und Mittelschule in Chieming, war auch unser Workshop mit abschließender Fotoausstellung vor Ort.

weiterlesen